News

Jahresbericht 2021

Die asa-Geschäftsstelle konnte 2021 die Vorgaben für die Qualitätssicherung zusammen mit den Kursveranstaltern erfolgreich umsetzen. Alle Kursveranstalter der obligatorischen Weiterbildung haben seit dem 01.01.2022 ein geprüftes und gültiges Qualitätssicherungssystem nach ISO 9001 (oder höher), eduQua oder asaQSS-KVA im Einsatz. Corona war auch 2021 allgegenwärtig. Das verlangte von den Kursveranstaltern viel Flexibilität bei der Planung und Durchführung von Weiterbildungen. Die CZV-Prüfungen konnten von den Strassenverkehrsämtern und dem schweizerischen Nutzfahrzeugverband (ASTAG) trotz anhaltender Pandemie und hohen Schutzanforderungen sichergestellt und durchgeführt werden. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hatte die Vorgaben für die Teilnahme an Weiterbildungskursen und Prüfungen weiter verschärft. Ab Dezember 2021 galt für alle Kurse und Prüfungen im Strassenverkehr die 3G-Pflicht.

Bericht lesen


 

Weisung betreffend der Harmonisierung der Ablaufdaten des Fähigkeitsausweises

Das Bundesamt für Strassen ASTRA hat am 20.05.2014 die neue Weisung betreffend der Harmonisierung der Ablaufdaten des Fähigkeitsausweises veröffentlicht. Die Weisung und Erläuterungen werden per 1.9.2014 in Kraft treten.

Somit werden ab 1.9.2014 die Bestellungen des Fähigkeitsausweises betreffend Ablaufdatum harmonisiert. Weitere Informationen können Sie der beigelegten Weisung des Bundesamtes für Strassen entnehmen.

Weisung (PDF)


Nur noch eine Richtlinie seit Januar 2013

Damit in den fünf Bereichen der obligatorischen Weiterbildung inhaltlich spezifische aber formal gleiche Qualitätsmassstäbe gelten, wurden die zu verschiedenen Zeiten erarbeiteten Ausführungsrichtlinien aufeinander abgestimmt und in einem Dokument zusammengefasst.

Richtlinien einsehen