Abfrage Weiterbildungsstand / Gesuch einmonatige Verlängerung Fähigkeitsausweis

Kennen Sie den Stand Ihrer CZV-Weiterbildung?

Um Ihren persönlichen Stand der CZV-Weiterbildung abzurufen, können Sie sich auf dem Infoportal der obligatorischen Weiterbildung einloggen. Dort können Sie jederzeit online abfragen, wo Sie in der Weiterausbildung für Chauffeure stehen

Gesuch einmonatige Verlängerung Fähigkeitsausweis

Sie haben die Möglichkeit über das Infoportal ein online Gesuch einzureichen, mit welchem Sie Ihren Fähigkeitsausweis für höchstens einen Monat (ab Ablaufdatum der Weiterbildungsperiode) einmalig verlängern können. Die Verlängerung wird im Papierformat (per E-Mail) ausgestellt, diese müssen Sie auf allen Fahrten mitführen. Diese Ausnahmebewilligung ist nur zusammen mit dem FAK (Führerausweis im Kreditkartenformat) und nur im Binnenverkehr gültig. Die Verlängerung kann frühestens einen Monat vor Ablauf Ihres Fähigkeitsausweises / Ihrer Weiterbildungsperiode beantragt werden.

Sie geben die 12-stellige Nummer Ihres Führerausweises und Ihr Geburtsdatum sowie Ihre Mailadresse ein. Dann klicken Sie «erstellen» und erhalten Ihre persönlichen Zugangsdaten umgehend an die angegebene Mailadresse geschickt. Damit können Sie sich auf dem Infoportal einloggen und Ihren persönlichen Weiterbildungsstand in der CZV-Ausbildung abfragen.

Die Informationen werden dynamisch dargestellt, d.h. die Fahrberechtigung wird überprüft und die entsprechenden Felder angezeigt.

Information COVID-19
Am 28.10.2020 hat der Bundesrat weitere Massnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus-Epidemie beschlossen. Nach Rücksprache mit dem Bundesamt für Gesundheit BAG hat das Bundesamt für Strassen ASTRA die Auswirkungen der Coronavirus-Massnahmen auf die Tätigkeit im Strassenverkehr festgelegt.

Gemäss ASTRA handelt es sich bei Ausbildungen, Weiterbildungen und Kursen im Strassenverkehr um Präsenzveranstaltungen in Bildungseinrichtungen, zu deren Durchführung eine Präsenzveranstaltung vor Ort erforderlich ist. Deren Durchführung ist somit weiterhin erlaubt (Art. 6d Abs. 1 Bst. B der Covid-19-Verordnung besondere Lage in der Fassung vom 28.10.2020, AS2020 4503).

Die Bildungseinrichtungen müssen dazu ein Schutzkonzept erarbeiten und Umsetzen (Art. 4 und Anhang der Covid-19-Verordnung besondere Lage). Die Anzahl der Teilnehmenden richtet sich nach dem Strassenverkehrsrecht.

Strengere Regeln der Kantone bleiben vorbehalten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zur Online-Abfrage